Inhaltsverzeichnis Geschichte Gedichte auf Platt Hölkewieser Literatur Am Garder See

Aufsätze und Vorträge zur Ortsgeschichte und Genealogie als pdf-Dateien

  • Die mittelalterliche Geschichte des Landes Bublitz und der Karzenburger Heide
    Ein Streifzug durch die Jahrhunderte.

  • Überfall auf Bublitz im Jahre 1553
    Handfester Streit zwischen dem Bischof von Cammin und denen von Massow um den Besitz von Bublitz, der sich anschließend vor dem Reichskammergericht über 20 Jahre hinzieht.
  • Die Burgwälle von Bublitz
    Neben dem bekannten großen Burgwall gab es bei Bublitz einen zweiten kleineren, der beim Überfall 1553 eine wichtige Rolle spielte.
  • Familiennamen im Kirchspiel Seeger 1627 bis 1630
    im Band I der Hufenklassifikation ist ein arg beschädigtes, schmales Heftchen im Format 18 cm x 8 cm eingebunden, dessen Wert sich erst bei genauem Hinsehen erschließt: Hier notierte der Pfarrer des Kirchspiel Seeger seine Einnahmen der Jahre 1626 bis 1630.
  • Die Berufung eines Predigers nach Hölkwiese 1710
    Zu Beginn des 18. Jahrhunderts hatte die Stadt Köslin ihre alten Rechte an der Karzenburger Heide wieder geltend gemacht und war dadurch Mitbesitzer von Hölkewiese geworden. Der neu nach Groß Karzenburg berufene Pastor, sollte auch für Hölkewiese zuständig sein - und Köslin mußte zustimmern.

  • Eine hinterpommersche Fälschung
    Die Hölkewieser Kirche war bis Kriegsende – und ist es womöglich auch heute - ein Filial der Groß Karzenburger Kirche. Das war keineswegs immer so.

  • Die Wassermühlen von Groß Karzenburg und Hölkewiese
    Nicht nur Groß Karzenburg, sondern auch Hölkewiese hatte einmal eine Wassermühle.
  • Kirchenbau in Hölkewiese 1875 und die Preußische Bürokratie
    nach den Akten des Königl. Ober-Präsidiums von Pommern enthaltend die Geistlichen und Kirchen Sachen aus dem Coesliner Regierungs Departement. Mehrere Tagelöhner aus Hölkewiese schreiben nach Berlin, weil sie sich ungerecht behandelt fühlen - und bekommen Recht!
  • Was ein Kirchenbuch erzählt und wie man es digitalisiert
    Die Kirchenbücher von Porst 1840-1874 im ehemaligen Kreis Bublitz sind erhalten geblieben. Was sie erzählen und wie man sie optimal nutzt und zugänglich macht, wird erläutert.
  • Landleben
    Vortrag auf der Jahrestagung des Pommerschen Greifs in Züssow 2015:
    Wie lebten und arbeiteten die Bauern in Hölkewiese und Umgebung?
    (Anmerkung: Durch Anklichen diese Zeichens im PDF link oben können Sie auch den Vortragstext sehen; allerdings muß Ihr Browser das zulassen.)